Kolumbien News

Cartagena

Cartagena – Kolonialstadt mit karibischem Flair

Cartagena de las Indias ist die Schönheitskönigin unter den kolumbianischen Städten. Gelegen in einer romantischen Bucht an der Atlantikküste im Norden Kolumbiens, begeistert die Hafenstadt mit kolonialem Charme und karibischem Flair. Das sonnige Klima mit einer Durchschnittstemperatur von 28 Grad, die liebevoll restaurierte Altstadt und die Traumstrände vor den Toren der Stadt machen Cartagena zu einem beliebten Reiseziel für Touristen aus aller Welt.

Die Karibikmetropole, die heute knapp eine Million Einwohner zählt, blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Die Spanier nutzten Cartagenas privilegierte geografische Lage und verschifften von hier aus ihre erbeuteten Schätze ins ferne Europa. Um die prosperierende Stadt vor Angriffen durch Seeräuber zu schützen, errichteten die spanischen Eroberer imposante Verteidigungsanlagen. Besonders beeindruckend ist die Festung San Felipe de Barajas, die auf dem Hügel San Lázaro hoch über der Stadt thront. Besucher genießen von hier aus eine traumhafte Aussicht auf Cartagenas Häusermeer.

Cartagena Kolumbien

Cartagena Kolumbien ©sorincolac

Die Altstadt Cartagenas, die 1984 zum UNESCO–Weltkulturerbe erklärt wurde, ist von einer dicken Stadtmauer umgeben. Sobald man das historische Zentrum durch die Puerta del Rejoj betritt, fühlt man sich unmittelbar in die Zeit der Kolonialherren zurückversetzt: Fröhlich bunt gestrichene Häuser mit holzgeschnitzten Balkonen und andalusische Paläste säumen die engen Kopfsteingassen der Altstadt. An der Plaza de los Coches, wo zu Kolonialzeiten der größte Sklavenmarkt Südamerikas abgehalten wurde, laden heute Pferdekutschen zu einer romantischen Ausfahrt ein. Zu den herausragenden Gebäuden der Altstadt zählt der Inquisitionspalast mit seinem prunkvollen Portal aus der Barockzeit. Während der Inquisitionszeit fanden hier Hexenverurteilungen statt. Ein Museum im Inneren des Gebäudes erinnert an die Gräueltaten aus jener Zeit. Nach Einbruch der Dunkelheit, wenn die Altstadt im Glanz von Hunderten an Lichtern erstrahlt, kann man den Tag herrlich in einem der zahlreichen Restaurants ausklingen lassen. Wer in Feierlaune ist, sollte unbedingt einen der bunt bemalten Partybusse besteigen, die Nachtschwärmer durchs nächtliche Cartagena und in mehrere Diskotheken bringen. Kolumbianische Livemusik und eine Open Bar sorgen für eine tolle Stimmung an Board. 

Im Süden Cartagenas liegt Bocagrande. Der auf einer Halbinsel gelegene Strandvorort erinnert mit seinen schicken Restaurants, Luxusappartements und Karibikstränden an Miami Beach. Wer den ganzen Zauber der Karibik erleben möchte, findet auf den rund 40 Kilometer entfernten Islas del Rosario ein Inselparadies mit einsamen, palmengesäumten Stränden und türkisblauem Meer.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden und fortfahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen